Die 33-Jährige war nach Polizeiangaben gegen 06:15 Uhr zu Fuß in der Landgrabenstraße unterwegs, als ihr an der Einmündung Geißlerstraße ein Mann auffiel, der einen nervösen Eindruck machte. Sie ging weiter und der Unbekannte folgte ihr. Plötzlich berührte er die 33-Jährige unsittlich. Die resolute Geschädigte drehte sich um und hielt den Täter mit einer Hand fest. Mit der anderen versuchte sie mit ihrem Handy die Polizei zu verständigen. Dies misslang, weil der Mann es ihr abnahm und ausschaltete. Die Frau holte sich ihr Handy zurück, woraufhin der Täter flüchtete.

Der Unbekannte soll etwa 30 Jahre alt, etwa 170 Meter groß und schlank gewesen sein. Er hatte dunkelblonde, glatte, kurze Haare, hellblaue Augen und war bekleidet mit marineblauem Blouson, einem hellblau/weiß längsgestreiften Hemd und einer mittelblauen Jeans.

Eine 34-jährige Zeugin, die den Vorfall teilweise beobachtet hatte, verständigte die Polizei. Eine Fahndung durch mehrere Streifen in den angrenzenden Straßen verliefen ergebnislos. Jetzt ermittelt das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.