Wie die Polizei am Diesntagmorgen berichtet, ist am Montagabend gegen 23.15 Uhr auf der A3 kurz vor der Ausfahrt Nürnberg-Nord in Richtung Würzburg ein BMW ins Schlingern geraten und zunächst gegen die Leitplanke geprallt. Von dort wurde der Sportwagen zurück auf die Fahrbahn katapultiert und prallte mit großer Wucht gegen das Heck eines Sattelzugs. Dabei wurde ein Teil des Daches weggerissen, der völlig zerstörte Wagen bleibt schließlich im Grünstreifen stehen.

Der Sattelschlepper kommt beschädigt auf dem Seitenstreifen zum Stehen, ein nachfolgender Lkw jedoch kommt auch durch umherfliegende Trümmerteile ins Schleudern, kippt um und bleibt auf der Seite im Grünstreifen liegen. Der Fahrer dieses Lastwagens wird dabei verletzt.

Für den Sportwagenfahrer kommt jede Hilfe zu spät, er wird tot in seinem Wagen sitzend vorgefunden. Feuerwehr und THW waren stundenlang mit der Absicherung der Unfallstelle und mit dem Bergen der Unfallfahrzeuge beschäftigt. Die rechte und mittlere Spur der Autobahn mussten auf Höhe der Unfallstelle zeitweise gesperrt werden.