Jede Hilfe zu spät kam für einen Hausbewohner einer Dachgeschosswohnung in der Schwabacher Innenstadt am Montagabend. Das berichtet ein Pressefotograf.

Bereits in den Morgenstunden war die Feuerwehr in die Straße zu einem unklaren Feuergeruch gefahren, war dann jedoch noch ohne Erkenntnisse wieder eingerückt. Am Abend dann ein erneuter Alarm. Die Fenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus waren von außen völlig rußgeschwärzt.

Als die Feuerwehr unter Atemschutz die Räumlichkeiten betrat, fanden sie den leblosen Mieter im Inneren. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 60-jährigen Mannes feststellen. Das Feuer, was vermutlich den ganzen Tag über schwelte, war von alleine erloschen. Die Brandursache muss nun durch die Kripo ermittelt werden.