Zum Tag des offenen Denkmals an diesem Sonntag (13. September) laden rund 800 Denkmäler in Bayern zum Besuch ein. Das Thema ist in diesem Jahr "Handwerk, Technik, Industrie". Denn industrielle und technische Denkmäler prägten die Identität Deutschlands genauso wie die großen Gotteshäuser und malerischen historischen Altstädte, schreibt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Im Zentrum des Tages stünden daher Denkmäler von der Mühle über die Dampfturbine bis zur alten Maschinenhalle. Auch Brücken, Bahnhöfe sowie Handwerksbetriebe aller Art können besichtigt werden.

So ist in Garmisch-Partenkirchen etwa eine ehemalige Waffenschmiede zu sehen, eine Hausbrauerei in Amberg oder in Teisendorf ein Bergbaumuseum. In Sommerkahl im Kreis Aschaffenburg werden Führungen durch ein Kupferbergwerk angeboten. Aber auch viele andere Sehenswürdigkeiten und Denkmäler gewähren ungewöhnliche Einblicke: Etwa in eine aktuelle archäologische Grabungsstelle in Nürnberg, wo unter anderem Scherben aus dem 9. Jahrhundert gefunden wurden. Auch die Dombauhütte und das Dominikanerinnenkloster Heiliges Kreuz in Regensburg oder das Olympiadorf in München können besichtigt werden.

Die Auftaktveranstaltung findet bereits am Samstag (12. September) in den Festsälen der Residenz in Neumarkt in der Oberpfalz statt. Staatssekretär Georg Eisenreich und der Leiter des Landesamtes für Denkmalpflege, Mathias Pfeil, wollen dabei mit weiteren Gästen den Startschuss für die Veranstaltung geben.

Das Landesamt für Denkmalpflege bietet an seinen Standorten ebenfalls Programm an. Am Hauptsitz in München ist die Ausstellung "In letzter Minute gerettet" zu sehen, die Denkmalprojekte aus ganz Deutschland präsentiert. Führungen bieten zudem Einblicke in die Arbeit der Denkmalpflege. Die Dienststelle in Regensburg zeigt die Königliche Villa und den nach historischem Vorbild wieder hergestellten Park. Alle Angebote des Landesamtes sind kostenfrei.

Seit mehr als 20 Jahren bietet der Tag des offenen Denkmals die Möglichkeit zu Streifzügen durch Vergangenheit und Gegenwart. In ganz Europa öffnen an diesem Tag Denkmäler ihre Türen.