Seit dem 9. April bearbeiten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg Süd einen Fall von gefährlicher Körperverletzung, bei der ein Jugendlicher schwer verletzt worden war. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler um Zeugenhinweise.

Nach Aussage des Geschädigten war es am 9. April um 15.40 Uhr am U-Bahn-Aufgang Maffeiplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen ihm und weiteren Heranwachsenden gekommen. Das 17-jährige Opfer war auf Höhe Pillenreuther Straße 85 von den drei damals unbekannten männlichen Verdächtigen heftig verprügelt worden.

Der junge Mann hatte durch die Angriffe schwere Gesichts- und Augenverletzungen erlitten. Momentan kann nicht ausgeschlossen werden, dass dem Verletzten dauerhafte Schäden bleiben werden.

Zwischenzeitlich konnten die Beamten die drei Verdächtigen namentlich ermitteln.

Um den Tathergang eindeutig rekonstruieren zu können, benötigen die Ermittler nun weitere Zeugen zu diesem Vorfall.

Wer an dem Nachmittag am Tatort das Geschehen beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333, oder mit der Polizeiinspektion Nürnberg Süd unter der Telefonnummer 0911 9482-0 in Verbindung zu setzen.