"Es handelt sich weder um eine große Koalition noch um ein Bündnis, sondern um eine einfache Kooperation", erklärte Vogel. Eine Herzensangelegenheit sei es für ihn nicht, betonte Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD). "Mir geht es aber darum, die Erfolgsgeschichte der SPD in Nürnberg fortzuschreiben." Die Grünen, die bis zuletzt fest auf ein Bündnis mit der SPD gehofft hatten, zeigten sich verärgert: "Ich fühle mich brutal hinters Licht geführt", sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Achim Mletzko.