Im Treppenhaus seines Wohnanwesens im Nürnberger Stadtteil Hasenbuck ist ein Rentner am Montagvormittag gegen 11 Uhr ausgeraubt worden. Das teilte die Polizei mit. Der Rentner erhielt von einer unbekannten Person einen Stoß, wodurch er auf die Treppenstufen stürzte. Hierdurch zog er sich Prellungen und Hautabschürfungen zu.

In der Wohnung bemerkte das Opfer kurz danach das Fehlen der Geldbörse, in welcher sich einige Hundert Euro Bargeld befanden.

Wie sich bei der Anzeigenerstattung herausstellte, besuchte der Mann zuvor eine Bank am Aufseßplatz und hob dort Geld ab. Den Täter konnte der Mann nicht beschreiben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.