Die Fans waren am Samstag (19. September) auf der Anreise zu den Fußballspielen, als sie gegen neun Uhr im Nürnberger Hauptbahnhof umsteigen mussten. Dabei gerieten jeweils zwei Anhänger beider Lager verbal aneinander. Im weiteren Verlauf sollen dann die Bayern-Fans auf die Fans der Sechzger mit Fäusten eingeschlagen haben. Die zwei 16-Jährigen aus dem Landkreis Aschaffenburg wurden durch die Hiebe im Gesicht leicht verletzt. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Die Schläger konnten in der Masse der reisenden Fußballfans unerkannt untertauchen.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt eingeleitet. bupol/jgö