Am Donnerstag gegen 23.30 Uhr teilte ein Passant der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass er eine ältere Dame, nur mit einem Nachthemd bekleidet, von der Pachelbelstraße in Richtung Lorenzer Wald laufen sah. Mehrere Streifen suchten dann nach der Frau, unterstützt wurden sie mit einem Polizeihubschrauber.

Gegen 00.25 Uhr wurden die Piloten des Polizeihubschraubers erstmals von einer auf der Straße stehenden Person in der Nähe des Dianaplatzes mit einem Laserpointer geblendet. Der Einsatz des Hubschraubers musste laut Polizei abgebrochen werden, nachdem die Piloten, welche im Flugbetrieb Nachtsichtbrillen trugen, mehrmals durch den Laserstrahl an den Augen getroffen wurden. Durch den Abbruch wurden die Suchmaßnahmen nach der vermissten Frau erschwert.

Der Mann hatte zuvor auch mehrmals aus seiner Wohnung heraus mit dem Laserpointer auf den Polizeihubschrauber gezielt. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd suchte die Wohnung des Verursachers auf und konnte den Laserpointer des 46-jährigen alkoholisierten (circa 1,5 Promille) Mannes auffinden und sicherstellen. Der Mann gab die Tat zu.

Gegen den 46-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Die vermisste 81-jährige Frau wurde letztendlich gegen 3 Uhr in einem Vorgarten eines Anwesens im Stadtteil Falkenheim angetroffen. Sie musste mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus verbracht werden.