Wie die Polizei mitteilte, war ein 18-Jähriger gegen 18:45 Uhr mit seinem Ford auf der Äußeren Laufer Gasse unterwegs und wechselte vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei kam es zum Anstoß mit einem neben ihm fahrenden Opel, den eine 24-Jährige steuerte. Der Opel schleuderte auf den Gehweg und stieß gegen eine Telefonzelle. Diese wurde aus der Halterung gerissen und flog mehrere Meter durch die Luft. Glück im Unglück hatte dabei ein Passant, den diese Telefonzelle zwar traf, aber nur leicht verletzte. An einer Hauswand, die ebenfalls beschädigt wurde, blieb sie liegen.

Neben dem 53-jährigen Passanten wurde auch die 24-jährige Opel-Fahrerin leicht verletzt. Beide lassen sich ärztlich behandeln. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 13.000 Euro. pol