Die beiden Passanten (38 und 44 Jahre) liefen gegen 1.25 Uhr an einem Friseurgeschäft am Unschlittplatz vorbei und bemerkten dort im Inneren eine Person sowie ein offen stehendes Fenster. Auf Ansprache flüchtete diese Person durch das Fenster, zog dann auf der Straße eine Schusswaffe und gab zwei Schüsse ab, die aber glücklicherweise niemanden verletzten. Das berichtet die Polizei.

Wie sich später herausstellte, muss es sich dabei um eine Schreckschusswaffe gehandelt haben. Anschließend flüchtete die Person Richtung Kettensteg.

Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Ein Entwendungsschaden ist nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden.

Beschreibung des Täters:

Männlich, zirka 185 Zentimter groß, athletisch-kräftige Figur, bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover, dunkler Hose und hellen Turnschuhen

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach Eingang des Notrufes blieben bislang ohne Ergebnis.

Wer im Zusammenhang mit dem Einbruch beziehungsweise dem Tatgeschehen Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.