Einer Zeugenaussage und der Auswertung von Videoaufnahmen zufolge, war der Mann mittleren Alters gegen 14:40 Uhr am Bahnsteig Gleis 3 unterwegs. Mit unsicherem Gang näherte er sich der Bahnsteigkante und fiel ohne Fremdeinwirkung aus bislang unbekannter Ursache in das Gleisbett. Die zur gleichen Zeit einfahrende U2 in Richtung Röthenbach erfasste die Person mit verringerter Geschwindigkeit.

Die kurz darauf eingetroffenen Rettungskräfte und die Feuerwehr Nürnberg konnten das Opfer aus dem Gleisbereich bergen. Nach notärztlicher Erstversorgung kam er mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Die Zeugin (29) wurde von einem zufällig anwesenden Krisendienst betreut.

In der U-Bahn befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls ca. 60 - 70 Fahrgäste. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde keiner von ihnen verletzt.

Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken und Mitarbeiter der VAG Nürnberg nahmen den Unfall auf. Nach knapp einer Stunde konnte die Strecke wieder frei gegeben werden. Es kam zu erheblichen Verspätungen im U-Bahn-Betrieb. pol