Ein Mann zeigte sich am Sonntagnachmittag, 4. Dezember, am Nordostbahnhof in Nürnberg gegenüber zwei Frauen in schamverletzender Weise. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

Gegen 17 Uhr saß der Täter auf einer Bank an der Haltestelle Gräfenbergbahn, entblößte sich und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Eine 17-Jährige sah den Mann und informierte einen ebenfalls wartenden Fahrgast, der daraufhin die Polizei verständigte. Dies bekam der Unbekannte mit und rannte davon.

Der Flüchtige ist laut Polizeiangaben circa 20 Jahre alt, etwa 165 cm groß und untersetzt. Er trug einen Dreitagesbart und war mit einer Mütze und einer dunklen Jacke bekleidet.

Der flüchtige Exhibitionist konnte durch Polizeistreifen in der näheren Umgebung des Tatortes nicht mehr angetroffen werden. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken traf erste Maßnahmen und jetzt ermittelt das Fachkommissariat wegen exhibitionistischer Handlungen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 3333 entgegen.