Gegen 10.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Nürnberg zu einem Kellerbrand in die Obere Mentergasse gerufen.
Aufgrund des Meldebildes alarmierte die Integrierte Leitstelle Nürnberg sofort zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, Kräfte des Rettungsdienstes und einen Notarzt, und informierte die Polizei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Keller sowie der komplette Treppenraum bereits stark verqualmt.

Ein Feuerwehr-Trupp unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer mit einem Löschrohr schnell ablöschen. Aus dem gefährdeten Bereich wurden 2 Personen von der Feuerwehr gerettet und anschließend von Rettungsdienst und Notarzt ambulant behandelt.

Das komplette Gebäude wurde kontrolliert und die Räumlichkeiten belüftet. Um 11.40 Uhr war der Einsatz beendet. Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache in einem Kellerraum aus.

Im Einsatz waren zehn Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Nürnberg mit insgesamt 35 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit Notarzt und die Polizei. Die Schadenssumme kann derzeit nicht beziffert werden.