Um kurz nach 11:00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Küchenbrand in den Stadtteil Zerzabelshof gerufen. Wie sich herausstellte, hatte die 81-jährige Wohnungsbewohnerin in der Küche offensichtlich Fett in der Pfanne angebraten und kurzzeitig nicht beaufsichtigt. Als die Seniorin dann wieder in die Küche kam, stand diese in Flammen. Die Frau zog sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zu, die vom Rettungsdienst behandelt wurde.

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg löschte den Brand. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 20.000 Euro geschätzt.