Die Beschuldigten (39 und 41 Jahre alt) stiegen in der Nürnberger Innenstadt in das Taxi und ließen sich zu ihrem Hotel in Nürnberg-Langwasser fahren. Als es darum ging, den Fahrpreis in Höhe von rund 14 Euro zu bezahlen, entwickelte sich zunächst ein Streitgespräch. Es endete mit der Weigerung, das Geld zu bezahlen.

Plötzlich gingen beide auf den Taxifahrer los und schlugen auf ihn ein. Es gelang dem Fahrer aber noch, weitere Taxis zu verständigen. Mit Hilfe dieser Taxifahrer war es schließlich möglich, die Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der geschädigte Taxifahrer wurde leicht verletzt.

Beide Männer waren stark betrunken (je fast zwei Promille). Sie wurden der Kriminalpolizei überstellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg mussten beide hohe Sicherheitsleistungen hinterlegen. Zum Sachverhalt konnten sie auf Grund ihres Alkoholisierungsgrades nicht befragt werden. Sie mussten ausgenüchtert werden.

Wegen Verdachts der räuberischen Erpressung wurde Anzeige erstattet. pol