Am Donnerstag wurde gegen 17:10 Uhr eine 51-jährige Nürnbergerin von einem Bekannten leblos in ihrer Wohnung im Stadtteil Gebersdorf aufgefunden. Reanimationsmaßnahmen durch den Bekannten sowie den hinzugerufenen Notarzt verliefen erfolglos.

Am darauffolgenden Freitag wurde gegen 20:00 Uhr eine 39-jährige Nürnbergerin in ihrer Wohnung (Stadtteil Lichtenhof) tot aufgefunden. Die Wohnung war zuvor von der Feuerwehr geöffnet worden, nachdem ein Bekannter die Frau nicht mehr kontaktieren konnte und sich Sorgen gemacht hatte.

Die beiden Verstorbenen sind im Jahr 2014 der 5. bzw. 6. Drogentote im Stadtgebiet Nürnberg.

Am Samstag wurde in einer Wohnung im Norden Fürths eine 31-Jährige von einem Bekannten leblos aufgefunden. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Sie ist die erste Drogentote im Stadtgebiet Fürth in diesem Jahr.

An den jeweiligen Auffindeörtlichkeiten ergaben sich eindeutige Hinweise auf vorangegangen Drogenkonsum seitens der Verstorbenen. Von der Staatsanwaltschaft wurde eine Obduktion angeordnet. An welcher Droge die Personen verstarben, soll ein chemisch-toxikologisches Gutachten klären.