Aus bislang unbekannter Ursache es am Samstagmorgen gegen 9.15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Feuerbachstraße in Ansbach zu einem Wohnungsbrand im 3. Obergeschoss. Dabei wurden eine 43-jährige Frau und ihr 3-jähriger Enkelsohn mit dem Sprungtuch aus dem 4. Obergeschoss des Hauses geborgen, beide kamen mit schweren Rauchgasvergiftungen und Verbrennungen in die Klinik.

Weitere Hausbewohner konnten unverletzt das Anwesen verlassen und werden in einem nahen Gemeindehaus von Kräften des Rettungsdienstes betreut. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden, das Haus kann wegen Einsturzgefahr des betroffenen Stockwerks nicht mehr betreten werden. Die Feuerwehren von Ansbach und Herrieden waren mit rund 80 Einsatzkräften am Brandort.