Als die Beamten im Rahmen ihres Streifendienstes gegen 16:15 Uhr am Aufseßplatz vorbeikamen, beleidigte sie der angetrunkene Beschuldigte grundlos mit unflätigen Ausdrücken. Dem Mann wurden mehrere Platzverweise erteilt, denen er nicht nachkam. Nach Feststellung seiner Personalien und wiederholt erteiltem Platzverweis zeigte er den Beamten den sogenannten "Hitlergruß" und schrie lauthals "Heil Hitler".

Der Beschuldigte wurde festgenommen und wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung angezeigt.