Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeiinspektion Ansbach befuhr der 46-Jährige die Staatsstraße 2221 in Richtung Ansbach. Kurz nach der Abzweigung nach Ehingen kam der Mercedes des Mannes aus noch unbekannter Ursache ins Bankett, schleuderte zurück auf die Fahrbahn in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Lkw (Zugmaschine und Anhänger, 40 t). Den Lkw steuerte eine 33-jährige Frau. Das teilte die Polizei mit.

Obwohl der Notarzt sehr schnell vor Ort war, kam für den 46-Jährigen jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Lkw-Fahrerin erlitt einen Schock und musste vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach wurde ein Sachverständiger zur Ermittlung des Unfallherganges eingeschaltet. Die Freiwilligen Feuerwehren Wassertrüdingen und Ehingen unterstützten die polizeiliche Arbeit durch Absperr-, Bergungs- und Umleitungsmaßnahmen.

Die Staatsstraße 2221 ist (Stand: 11.45 Uhr) noch immer in beide Richtungen gesperrt. Es wurden Umleitungsstrecken eingerichtet.