30 Teams starteten am Samstag, 27. Februar, vom Albrecht Dürer Airport aus zum Frankenballoncup 2016. Bei dem Verfolgungsrennen jagen die Mannschaften in ihren Heißluftballonen den sogenannten "Fuchsballon". Der Fahrer dieses Ballons startet vor seinen Verfolgern und markiert auf seiner Fahrt einen Platz am Boden mit einem Zielkreuz.

Die Verfolger müssen dann einen Marker, meistens ist das ein gekennzeichneter Sandsack, möglichst nah an das Zielkreuz werfen. Über 3000 Zuschauer haben das bunte Treiben am Himmel über der Metropolregion vom Flughafen aus beobachtet.