Die Feuerwehr durchsuchte die völlig verqualmte Wohnung und fand den schlafenden 27-Jährigen. Die Retter brachten ihn ins Freie, wo er vom Notarzt behandelt wurde.

Nach Angaben der Feuerwehr hätte der Mann im dichten Rauch nur noch wenige Minuten überlebt. Das Wohnzimmer brannte völlig aus. Die anderen Hausbewohner blieben unverletzt, sie waren von der Polizei geweckt worden und konnten ins Freie flüchten.