Aktualisierung vom 16. August 2018: Rollerfahrer im Krankenhaus gestorben

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch, den 1. August 2018, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem Chausseehaus und Neustadt ist einer der Unfallbeteiligten, ein 52-Jähriger aus dem östlichen Landkreis, an den Folgen des Unfalls verstorben. Dies teilt die Polizei Neustadt in ihrem Pressebericht mit. Der Mann war am Unfalltag gegen 5:45 Uhr mit dem Motorroller unterwegs. Ein Pkw-Fahrer erfasste ihn, als dieser nach links auf die Bundesstraße 8 abbiegen wollte.


Ursprüngliche Meldung vom 1. August 2018: Rollerfahrer schwer verletzt


Am Mittwochmorgen gegen 5:45 Uhr befuhren eine 29-Jährige mit dem Lkw und dahinter ein 24-Jähriger mit dem Auto die Ortsverbindungsstraße vom Chausseehaus in Richtung Neustadt. Beide wollten nach links auf die Bundesstraße 8 abbiegen. Offenbar war dabei der Pkw-Fahrer zu dicht auf das vorausfahrende Fahrzeug aufgefahren, denn er übersah einen entgegenkommenden 52-Jährigen mit seinem Motorroller.

Der Rollerfahrer stieß frontal in die Beifahrerseite des Autos. Dabei zog sich der Kradfahrer schwere, aber nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Er wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Neustadt eingeliefert und von dort weiter ins Klinikum Nürnberg verlegt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf insgesamt rund 6.000 Euro beziffert.