Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

So wie in ganz Deutschland steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten auch in der Region Neustadt-Aisch/Bad Windsheim. Hotspots in Franken sind aktuell Fürth, Nürnberg, Würzburg und Bamberg. Dort wurden besonders viele Todesopfer registriert. Den aktuellen Stand der COVID-19-Fälle finden Sie auf unserer interaktiven Karte - inklusive letztem Stand der Aktualisierung.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 11.05.2020, 10.50: Fränkisches Freilandmuseum öffnet wieder

Ab Montag (11.05.2020) dürfen in Bayern viele Museen wieder für Besucher öffnen, darunter auch das Fränkische Freilandmuseum. Auf Grund der aktuellen Hygienebestimmungen gibt es zunächst einmal etwas eingeschränkten Betrieb.

Das Museum ist täglich von 9 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Das Freigelände des Museums, 23 Häuser und die drei Sonderausstellungen stehen offen. Im Kassenbereich und innerhalb der Häuser herrscht für alle Besucher Maskenpflicht, außerdem muss der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden. 

Der Eintrittspreis ist auf Grund der Einschränkungen aktuell reduziert und es gilt: 5 € Eintritt, 4 € ermäßigt, Familien 12 €, Teilfamilien 7€.

Außerdem können aktuell keine Vorführungen, museumspädagogische Angebote, Gruppenführungen oder Veranstaltungen stattfinden. Auch der Mesumsshop bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Es dürfen täglich maximal 800 Leute das Museumsgelände betreten.

Alle weiteren Infos finden Sie auf der Website des Museums. 

Update vom 21.04.2020, 11.15 Uhr: Zahl der Infizierten steigt auf 206

Insgesamt gibt es im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim aktuell 206 bestätigte Coronavirus-Fälle. Bislang konnten 93 Patienten bereits wieder aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden, damit gibt es im Landkreis noch 108 Fälle, die sich weiter in Isolation befinden. Im Landkreis sind 5 Personen an Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben, wie das Landratsamt mitteilt.

 

Update vom 07.04.2020, 16.30 Uhr: 123 Infizierte

Wie das Landratsamt Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim auf seiner Webseite mitteilt, ist die Zahl der Infizierten im Kreis auf 123 gestiegen.

Update vom 06.04.2020, 14.00 Uhr: 118 Infizierte und drei Tote

Das Landratsamt Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim hat erneut auf seiner Homepage die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. Inzwischen gibt es im Landkreis 118 bestätigte Corona-Fälle. Drei Menschen sind an den Folgen der Covid-19-Erkrankung verstorben, heißt es von Seiten des Landratsamtes. 

Update vom 31.03.2020, 13.42: 62 Corona-Infektionen im Landkreis

Wie das Landratsamt Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim auf seiner Homepage mitteilt, gibt es derzeit 62 Corona-Infektionen im Landkreis. In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt auch noch einmal auf den Ernst der Lage hin und bittet die Bevölkerung sich an die Restriktionen zu halten, um ein weiteres sprunghaftes Ansteigen der Fallzahlen zu verhindern. 

Update vom 30.03.2020, 11.50 Uhr: 61 bestätigte Fälle

Laut Informationen des Landratsamtes gibt es aktuelle 61 labordiagnostisch bestätigte Fälle von Covid-19 im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Das Landratsamt appelliert an die Bevölkerung, sich unbedingt an die staatlich verordneten Restriktionen zu halten.

Update vom 23.03.2020, 14.15 Uhr: Kreis sucht Menschen mit medizinischem Vorwissen

Für den Fall einer weiteren Zuspitzung der Corona-Pandemie im Landkreis soll rechtzeitig eine "Not-Reserve" mit medizinischem Fachpersonal aufgestellt werden. Dies kann laut Landratsamt eine lebensrettende Maßnahme sein, da hierdurch bei Überschreiten der Kapazitätsgrenzen an den Krankenhäusern vorrangig das dortige Personal unterstützt werden kann.

Angesprochen sind vor allem Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte, die nicht oder nicht mehr arbeiten, beispielsweise aufgrund Elternzeit, Altersteilzeit oder Rente. Gleichermaßen gilt dieser Aufruf auch Medizinstudierenden oder anderen Personen mit medizinischem Fachwissen.

Das Landratsamt appelliert: "Bitte melden Sie sich zahlreich und lassen sich für einen eventuellen Krisen-Einsatz beim Landratsamt registrieren. Selbstverständlich kommen Sie nur im Notfall zum Einsatz, sofern das aktive Personal nicht mehr aus den eigenen Reserven unterstützt werden kann."

Freiwillige Personen werden gebeten sich ausschließlich telefonisch unter der Nummer des Bürgertelefons 09161 92 5050 zu melden. Das Bürgertelefon ist besetzt Montag bis Sonntag von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr.

Update vom 23.03.2020, 14.05 Uhr: So verfahren wir mit Aktualisierungen

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen aktualisieren wir die Fallzahlen nicht mehr mehrmals am Tag. Daher kann es vorkommen, dass die letzten Zahlen von Angaben an anderer Stelle abweichen. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier in unserer Frankenkarte.

Derzeit sind im Landkreis 13 Menschen an Covid-19 erkrankt - so die Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Das bayerische Landesamt für Gesundheit spricht hingegen noch von 10 Erkrankten. 

Sollte es besondere Entwicklungen geben wie etwa Maßnahmen, die speziell den Landkreis betreffen oder andere Informationen, die über das Vermelden von Fallzahlen hinausgehen, aktualisieren wir den Artikel. 

Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 18.03.2020, 14.30 Uhr: Coronavirus im Kreis Neustadt-Aisch

Einen Überblick über die Lage im Freistaat, in Deutschland und weltweit finden Sie im Ticker von inFranken.de.

Die inFranken.de-Redaktion aktualisiert diesen Artikel nicht täglich. Sobald es Neuigkeiten zum Coronavirus gibt, erfahren Sie es hier oder im News-Ticker.

Update vom 15.03.2020, 21 Uhr: Vier Fälle im Kreis bestätigt

Im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim gibt es derzeit drei labordiagnostisch bestätigte Fälle des Coronavirus SARS-CoV-2. Ein weiterer Fall, einer nicht im Landkreis befindlichen Person wird dem Landkreis aufgrund melderechtlicher Gegebenheiten zugeordnet.

 

Das Landratsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass der seitens des Landkreises organisierte Schulbusverkehr, auf öffentlichen und im reinen Schulbuslinien, auch ab Montag regulär weitergeführt wird, um betroffenen Kindern die Beförderung zu Notbetreuungen zu ermöglichen.

Zur Bewältigung und Organisation der mit dem neuartigen Coronavirus einhergehenden Aufgaben gibt es eine am Landratsamt angesiedelte Koordinierungsgruppe Corona, die fach- und verwaltungsübergreifend zusammenarbeitet. Diese fachabteilungsübergreifende Koordinierungsgruppe nimmt zum gegenwärtigen Zeitpunkt v.a. weitere präventive Maßnahmen vor, damit bei zukünftig auftretenden Erkrankungsfällen effektiv gehandelt werden kann.