Eine 29 -jährige Fahrschülerin wurde bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall am Samstag gegen 13.20 Uhr leicht verletzt. Sie war während einer Fahrstunde zum Erwerb der Fahrerlaubnisklasse A mit dem Motorrad gestürzt, als sie von Pahres kommend in die B470 einbiegen wollte.

Beim Anfahren gab sie laut Polizeimeldung zu heftig Gas und ließ die Kupplung zu schnell kommen. Das Motorrad stieg hoch und sie fuhr auf einem Rad unkontrolliert über die B470 in den gegenüber liegenden Acker.

Am Kraftrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Die junge Frau klagte über Rückenschmerzen und wurde vorsorglich im Krankenhaus untersucht.