Ein 78 -jähriger Autofahrer hat an einem unbeschrankten Bahnübergang in Miltenberg (Unterfranken) einen Zug übersehen und dadurch einen Unfall mit erheblichem Schaden verursacht. Der Mann wollte mit seinem Wagen am Freitagabend die Gleise überqueren.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Miltenberg finden Sie hier

Als er die nahende Regionalbahn bemerkte, wollte er rückwärts fahren. Weil das Ausweichmanöver misslang, stieg er aus dem Fahrzeug aus und ließ das Auto auf den Gleisen stehen. Nach Polizeiangaben entstand durch den Zusammenprall von Zug und Auto ein Sachschaden in mindestens fünfstelliger Höhe. Die Strecke war mehrere Stunden lang gesperrt.