Am Mittwochabend (24. Juli) gegen 19.15 Uhr kam es im Trennfurter Freibad (Landkreis Miltenberg) zu einem dramatischen Zwischenfall: Ein neun Jahre alter Junge übte im großen Schwimmbecken Langstreckentauchen. Bei einem seiner Tauchversuche verlor der Junge laut Polizei nach rund 20 Metern das Bewusstsein und trieb unter Wasser.

Badegast rettet Junge das Leben - nun sucht die Polizei nach dem Mann

Ein Badegast erkannte die Notsituation den Jungen und sprang sofort ins Wasser, doch ein anderer Badegast kam ihm zuvor: Der unbekannte Helfer zog den Jungen aus dem Becken und rettete ihm damit wohl das Leben. Während sich der Schwimmmeister und der verhinderte Helfer um den Jungen kümmerten, entfernte sich der Lebensretter. Glücklicherweise kam der Junge wieder zu sich und wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Polizei sucht unbekannten Retter über Facebook

Auf ihrer Facebookseite sucht die Polizei Unterfranken nun nach dem Mann, um sich bei ihm zu bedanken.

Eine echte Tragödie ereignete sich kürzlich in einem Freibad in Lippstadt: Ein sechsjähriger Junge ertrank - er konnte nicht mehr gerettet werden.