Am späten Mittwochabend (7.11.2018) ist eine Scheune im unterfränkischen Miltenberg in Brand geraten und wurde dabei komplett zerstört. In der Scheune befanden sich auch Tiere.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Unterfranken erreichte die Einsatzzentrale gegen 22.20 Uhr die Meldung über einen Scheunenbrand in der Kreisstraße 5. Als die erste Polizeistreife eintraf, stand die Scheune bereits komplett in Flammen. Teile des Daches waren bereits eingestürzt. Die in der Scheune untergebrachten 25 Rinder konnten das Gebäude über einen rückwärtigen Teil verlassen und gelangten so auf eine Koppel.

Mehr Polizeimeldungen aus Miltenberg: Unterfranken: 78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - Zug kracht in Fahrzeug

Während der Löscharbeiten stürzten weitere Teile des Dachstuhles ein. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Die Löscharbeiten dauerten bis Donnerstag an. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt nun.