Bei einem Auffahrunfall mit neun beteiligten Fahrzeugen sind auf der A3 sechs Menschen leicht verletzt worden. Vor Kurzem kam es auf der A3 in Bayern zu unschönen Szenen: Rund 60 Gaffer kletterten auf Lärmschutzwand und filmten tödlichen Unfall.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, fuhr ein Fahrer am Freitagabend nahe der Anschlussstelle Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) auf den stockenden Verkehr auf.

Sechs Verletzte auf der A3 bei Auffahrunfall

Dabei schob er das Auto vor sich auf einen Kleintransporter. Anschließend krachten weitere Autos in die Unfallstelle. Sechs Menschen wurden leicht verletzt, fünf Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auch im nachfolgenden Stau ereignete sich kurz nach dem ersten Unfall ein weiterer Auffahrunfall zwischen zwei Autos. Der genauere Unfallhergang wird ermittelt.