Ein Beziehungsstreit in Gemünden im Landkreis Main-Spessart eskalierte am späten Freitagabend. Eine 40-jährige Frau wurde von ihrem 26-jährigen Freund im Streit mit einem Messer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, setzte die 40-Jährige gegen 22.45 Uhr einen Notruf ab und gab an, mit ihrem Freund in Streit geraten zu sein. Dabei soll ein Messer im Spiel gewesen sein. Eintreffende Polizeibeamte fanden die Frau auf dem Boden kauernd und mit einer leicht blutenden Schnittverletzung an der Hand vor.

Flucht durch Fenster

Der Tatverdächtige ist nach dem Streit aus dem Fenster gesprungen und geflohen. Mit massiven Kräften hat die Polizei nach dem Mann gefahndet. Der schnelle Fahndungserfolg führte zur vorläufigen Festnahme. Die Frau wurde mit Schnittverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Den 26-Jährigen erwartet Untersuchungshaft. Wegen versuchter sexueller Nötigung und gefährlicher Körperverletzung sowie Bedrohung wurde er einer Justizvollzugsanstalt überstellt.

Lesen Sie auch: Messerattacke in Nürnberg - Mordkomission ermittelt