Viel ist noch nicht los. Bänke und Tische sind nass. Wer Bier und Brötchen, gebrannte Mandeln oder Lose verkauft, der steht im Trockenen - und ist guter Laune.

"Das wird schon", oder: "Der Wetterbericht sagt, ab 16 Uhr scheint die Sonne." Das glauben dann auch alle. Und wenn es anders kommt? Dann freuen sich die Band in der Stadthalle oder die Schützen am Schießstand. Denn wenn das Wetter mies ist, kommen mehr zu ihnen. Es gibt genügend Möglichkeiten, auf dem Schützenfest trotz Regen trocken zu bleiben - und es gibt genügend Menschen, die an die Sonne glauben. So viel Zuversicht hatte ich gar nicht erwartet. Und die beliebtesten Karussellplätze kenne ich jetzt auch: "Erst das Motorrad, dann der Stapler und dann erst kommen Feuerwehr und Polizei." Doch letztere arbeitet an ihrem Image. Noch bevor das erste Dutzend Gäste im Schützengarten sitzt, patrouillieren Polizisten bereits durch die Gänge. Ich hatte den Eindruck, das Motorrad gefiel ihnen am besten. Da liefen sie besonders langsam vorbei ...

Im "Festgeflüster" berichtet die Redaktion jeden Tag über ihre Eindrücke vom Lichtenfelser Schützenfest.