Nach einem schweren Unfall auf der B 173 bei Lichtenfels (Oberfranken) wird nach zwei Hunden gesucht: einem Pudel und einem Terrier. Das berichtet die Polizei. Die Tragödie hatte sich in der Nacht auf Donnerstag (2.05.2019) gegen 2.50 Uhr ereignet, berichtet die Polizei inFranken.de.

An der Ausfahrt Lichtenfels-Ost kam die 42-jährige Frau mit ihrem Wagen, einem VW Tiguan, nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto krachte gegen einen betonierten Wasserdurchlass, der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Verängstigter Hund lässt sich nicht einfangen

Mit im Auto saßen zwei Hunde: "Lucky" und "Benschi". Nach dem schrecklichen Unfall liefen sie in Panik davon. Während das verletzte Frauchen von Rettungskräften versorgt wurde, kam einer der Hunde zurück zur Unfallstelle und suchte nach der 42-Jährigen, berichtet NEWS5.

Doch alle Versuche den kleinen Hund wieder einzufangen, scheiterten. Aufgeschreckt bellte er die Feuerwehrleute an, verstand aber nicht, dass sie ihm eigentlich helfen wollten und verschwand in der Nacht. Die Polizei bittet Autofahrer daher um besondere Vorsicht auf der B173 und ruft Anwohner auf, die Augen offen zu halten.