In Weismain fuhr ein 77-jähriger Mann mit einem PKW in eine Baustellen-Bohrmaschine. Die rechte Fahrspur der Burgkunstadter Straße war wegen Bohrarbeiten ordnungsgemäß gesperrt.

Aus bisher ungeklärten Gründen fuhr der Mann geradeaus weiter und stieß in die dort stehende Bohrmaschine, die dadurch in die Luft geschleudert und vollkommen zerstört wurde.

Die Autoinsassen wurden leicht verletzt und ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Am Unfallauto entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt circa 50.000 Euro.