Es ist schon etwas Ironie dabei: Unten im Tal in Bad Staffelstein wird aktuell moderne Glasfasertechnik verlegt, um in der Stadt durch ein Pilotprojekt flächendeckend eine schnelle Internetverbindung anbieten zu können - und der erste öffentliche Hot-Spot in der Stadt wird ein gutes Stück davon entfernt entstehen: an einem vergleichsweise abgelegenen Ort, dem Staffelberg. Und möglich wird das auch noch durch eine ganz alte Technikeinrichtnung, die aktuell nicht mehr genutzt wird.

Ulrich Schmitt, Ortsbeauftragter in Romansthal, machte Bürgermeister Jürgen Kohmann (CSU) auf eine alte Stromleitung aufmerksam, die den Berg hinaufläuft und nicht mehr genutzt wird: "Ich wusste von meiner früheren Arbeit beim Bayernwerk, dass es die noch gibt."

Messungen ergaben: Sie ist noch intakt und kann als Verbindung für eine Internet-Datenübertragung genutzt werden. Die Leistung ist nicht überragend - aber ausreichend. Und was besonders gut für die Stadt ist: Ihr werden, wenn überhaupt, nur geringe Kosten entstehen. "Wir sind noch dabei, die vertraglichen Details zu regeln, aber es sieht so aus, als ob die Bayernwerk das alles übernimmt", sagt Kohmann. Für die Nutzer ist der Service kostenlos. Der kleine Sender soll in der Klause platziert werden.

Diese neue Verbindung eröffnet vielleicht auch eine andere Option: Die Stadt möchte auf dem Staffelberg eine Panorama-Kamera installieren. In der Stadt selber könnten weitere Standorte hinzukommen. "Eine Kamera auf dem Staffelberg hat für uns Vorrang." Man will nun prüfen, ob sich so ein Gerät über den Hot-Spot anbinden lassen könnte.

Bislang gibt es in Bad Staffelstein nur im Kassenbereich in der Obermain-Therme öffentliches W-Lan. Doch die Stadt denkt auch über die Einrichtung eines solchen Angebotes nach, etwa im Bereich des Rathauses und am Bahnhof. "Wir wollen dafür aber erst einmal abwarten, bis der Ausbau mit Glasfaserkabel abgeschlossen ist", sagt Kohmann. Dann könnte man den Hot-Spot mit mehr Leistungsfähigkeit anbinden. Die wird es auf dem Staffelberg durch die Kupferleitung nicht so geben können. Aber wer wird bei der Aussicht schon ein Video auf dem Handy streamen wollen.