Insgesamt wetteiferten 27 Nachwuchsmannschaften um den Sieg.

E-Junioren

Den Anfang machten die E-Junioren mit zehn Teams. Nachdem die Vorrundenspiele absolviert waren, ging es um die Platzierungen. Der SV Gifting sicherte sich mit einem 2:0-Sieg über den TSV Küps den neunten Rang. Der FC Redwitz blieb mit 1:0 gegen den FC Marktgraitz erfolgreich und wurde damit Siebter. Ihre knappe 1:0-Führung behaupteten die Talente des FC Altenkunstadt bis zum Schluss und wurde damit Fünfte. Der TSC Mainleus schlug den Schwabthaler SV mit 3:1 im Spiel um Platz 3. Im Finale standen sich der SCW Obermain und der FC Burgkunstadt gegenüber. Nachdem in der regulären Spielzeit keine Entscheidung gefallen war, ging es zum Neunmeter-Schießen. Hier erwies sich der SCW Obermain mit 4:3 als die zielsichere Mannschaft und feierte den Turniersieg.

F-Junioren

Auch bei der F-Jugend waren zehn Teams am Start. Im Spiel um Platz 9 behielt der Nachwuchs vom FC Marktgraitz gegen den FC Redwitz mit 3:0 die Oberhand.

Die SpVgg Isling gewann mit 1:0 gegen den SCW Obermain und wurde Siebte. In der regulären Spielzeit fiel zwischen der SG Sonnefeld/Weidhausen und dem VfR Katschenreuth keine Entscheidung. Im Neunmeter-Schießen triumphierten die Katschenreuther und sicherten sich den fünften Rang. Im Spiel um Platz 3 gelang dem FC Altenkunstadt ein 1:0 gegen den Nachbarn FC Burgkunstadt. Im Finale standen sich der SSV Ober-/Unterlangenstadt und die SG Mainleus gegenüber. Nach einem 1:1 ging es ins Neunmeter-Schießen. Die TSC-Talente behielten die Oberhand und freuten sich über den Turniersieg.

G-Junioren

Bei sieben teilnehmenden Mannschaften wurde das G-Turnier im Modus Jeder-gegen-jeden ausgetragen. Die TSF Theisenort belegte hier Platz 1 vor dem TSV Staffelstein, dem FC Altenkunstadt, dem SCW Obermain, dem FC Lichtenfels, dem TSV Küps und dem SSV Ober-/Unterlangenstadt.

Die Sieger ehrten Jugendbetreuer Frank Freitag und Heike Mohrand von der Raiffeisenbank Obermain Nord mit Pokalen und Sachpreisen.dr