Die Mountainbiker des RVC Trieb waren vor kurzem beim Fichtelgebirgsmarathon des WSV Oberwarmensteinach und beim sechsten Lauf des Cube-Cups in Baunach am Start.
Im Fichtelgebirge gingen von den elf Triebern sechs auf die lange abwechslungsreiche Strecke über 50 Kilometer mit 1150 Höhenmetern. Im 90-köpfigen Feld setzte sich überlegen in 1:53:25 Stunden mit 3:20 Minuten Vorsprung Uli Schmittlutz durch.


Schmittlutz vor Marco Först

Der Trieber, der sich im Cross-Country am wohlsten fühlt, verwies seinen Vereinskameraden Marco Först auf Rang 2 (1. M20). Marco Beetz wurde in der Altersklasse Herren I Siebter. Gernot Bächmann, Sven Müller und Alexander Bächer (alle RVC Trieb) belegten bei den Herren II die Plätze 6, 10 beziehungsweise 11.
Auf der Kurzstrecke über 25 Kilometer (650 Höhenmeter) zählten die fünf Trieber ebenfalls zu den Schnellsten. Simon Dörner lieferte sich einen Zweikampf mit Julian Biedermann von der BSB Bayreuth. Der Bayreuther hatte am Ende neun Sekunden Vorsprung auf Dörner (1. Herren I). Mit 1:36 Minuten Rückstand auf den Sieger wurde Johannes Dirauf Gesamtdritter (2. M20).
Gesamtrang 14 (3. M20) belegte der Trieber Lukas Hoch. Steffen Langfritz (5. Herren I) und der 15-jährige Bastian Nützel (5. U17) lagen ebenfalls unter den Top Ten.


270 Starter in Baunach

Die Veitensteinbiker veranstalteten in Baunach zum vierten Mal ein Cross-Country-Rennen. Mit zahlreichen Rampen, Sprüngen und Trails wurde auf dem "Messingschlager-Areal" eine abwechslungsreiche Strecke angeboten.
In der U11 fuhr Smilla Biskupski (RVC Trieb) auf Rang 14. Im Rennen der U15 freute sich der RVCler Lars Zwosta über Platz 7. Elias Reh (TV Redwitz) wurde Neunter.
Im 34 Mädchen und Jungs großen U9-Starterfeld fuhr Moritz Amon (RVC Trieb) auf den zwölften Platz. Sein Vereinskollege Hugo Domes musste sich mit Rang 17 begnügen.
Im Rennen der Jüngsten musste Hannes Kluge (RSV Schneckenlohe) zwei Konkurrenten ziehen lassen und wurde Dritter. Elias Krönert (RVC Trieb) belegte hier den neunten Platz. Bei den Mädchen gelang der RVClerin Leni Langfritz mit Platz 3 ebenfalls der Sprung aufs Podest.


Regina Renk Zweite bei den Damen II

Bei den Damen II stand Regina Renk (RVC Trieb) als Zweite auf dem Treppchen. Der Trieber Harry Geiger wurde bei den Herren III Neunter. Bei den U17-Jungs fuhr der Redwitzer Julian Hatzold fünf Sekunden hinter dem Sieger Lukas Landgraf ins Ziel. Bastian Nützel (RVC Trieb) belegte hier Rang 11. Eva Wagner (RVC Trieb) war im drei U17-Mädchen großen Feld dem Tempo der starken Wüstenselbitzerinnen nicht gewachsen.


Schmittlutz baut Führung aus

Im Hauptrennen starteten 56 Fahrer. Uli Schmittlutz gewann das Rennen überlegen und baute seine Führung in der Cube-Cup-Wertung bei den Herren I weiter aus. Platz 2 ging in dieser Altersklasse an seinen Trieber Teamkollegen Simon Dörner. Als Zehnter fuhr Steffen Langfritz ins Ziel.
Bei den Herren II lieferte sich der RVCler Daniel Erhard mit Rico Leistner aus dem Fichtelgebirge einen spannenden Zweikampf. Der Trieber hatte jedoch zum Schluss die besseren Beine und gewann mit vier Sekunden Vorsprung. Sechster wurde hier Gernot Bächmann, Rang 7 belegte Sven Müller, den neunten Platz sicherte sich Alexander Bächer (alle RVC Trieb). In der M20 belegte Lucas Heiß vom RVC Rang 3. Johannes Dirauf wurde hier Zwölfter. pesch