In der Altenkunstadter Grundschulturnhalle wurde das Finalturnier der Tischtennis-Herren um den Kreispokal ausgetragen. Den Pott sicherte sich der TTC Küps mit klaren Siegen im Halbfinale und Endspiel und vertritt nun den Kreis Lichtenfels auf Bezirksebene.


Halbfinale

TTC Tüschnitz II -
TTC Küps 0:4
Die Küpser spielten großartig auf und waren den Tüschnitzern klar überlegen. Nachdem Roland Bittruf, Witali Gutbrod und Alexander Busch ihre Einzel sicher mit 3:0 gewonnen hatten, wurde auch das Doppel eine klare Angelegenheit.
Ergebnisse: D. Förtsch - Bittruf 0:3; P. Weiß - Gutbrod 0:3; Rosenbauer - Busch 0:3; Weiß/Förtsch - Bittruf/Busch 1:3
TV Schwürbitz III -
TTC Schmeilsdorf 2:4
Beide Teams schenkten sich nichts. Es entwickelte sich eine spannende Partie. Nachdem der Schmeilsdorfer Peter Seuß seine Mannschaft gegen Matthias Feulner in Führung gebracht hatte, drehten Tobias Zeulner und Norbert Korzendorfer durch ihre Siege über Michael Heierth und Norbert Schuberth den Spieß um. Das Doppel und die folgenden Einzel holten sich aber die TTCler, die damit ins Finale einzogen.
Ergebnisse: Feulner - Seuß 2:3; Zeulner - Heierth 3:2; Korzendorfer - Schuberth 3:0; Feulner/Zeulner - Heierth/Seuß 0:3; Feulner - Heierth 1:3; Korzendorfer - Seuß 1:3


Endspiel

TTC Küps -
TTC Schmeilsdorf 4:1
Die Küpser mussten gegen die prächtig mithaltenden Schmeilsdorfer alles geben, um sie in die Knie zu zwingen. Mit drei Einzelsiegen stellten die Küpser aber die Weichen auf Sieg. Schmeilsdorf verkürzte im Doppel, doch Spitzenspieler Witali Gutbrod holte gegen Peter Seuß den zum Titel siegbringenden Punkt. gi
Ergebnisse: Gutbrod - Heierth 3:1; Bittruf - Seuß 3:0; Busch - Schuberth 3:2; Bittruf/ Busch - Seuß/Heierth 1:3; Gutbrod - Seuß 3:1