Im Adam-Riese-Stadion bezwangen die TSV-Frauen den ASV Veitsbronn mit 3:1 und den FV Glauchau-Rothenbach mit 3:0. Mit 6:6 Punkten stehen die Staffelsteinerinnen nach drei Spieltagen auf Rang 5.
TSV Staffelstein -
ASV Veitsbronn 3:1
(11:8, 11:9, 7:11, 11:8)
Die Duelle mit den Mittelfränkinnen waren in der Vergangenheit hart umkämpft und endeten meist zugunsten der Staffelsteinerinnen - und so war es auch diesmal. Die TSV-Frauen agierten konzentriert und punkteten mit tollen Angriffen. Doch auch Veitsbronn verwandelte einige Bälle. Erst ab Mitte des Satzes gelang es den Gastgeberinnen, sich abzusetzen und diesen Vorsprung konsequent zu halten. Den ersten Satz holte sich der TSV mit 11:8. Der zweite Durchgang verlief spannend. Am Ende hatte Staffelstein mit 11:9 die Nase vorn. Eine unkonzentrierte Phase nutzten die Veitsbronnerinnen zu einem 11:7-Satzgewinn. Dies brachte die TSVlerinnen aber keineswegs aus dem Konzept. Im vierten Abschnitt zeigte sich das Team wieder in Bestform. Verdient holten sich die Staffelsteinerinnen damit vor ihren lautstarken Fans den Sieg.
TSV Staffelstein -
FV Glauchau-Rothenbach 3:0
(13:11, 11:6, 13:11)
Angespornt von dem ersten Heimsieg wollten die TSV-Frauen auch gegen die Sächsinnen punkten. Doch zu Beginn lief es für das Team von Trainer Bernd Donath noch nicht rund. Die Staffelsteinerinnen gerieten schnell in Rückstand. Erst, als die Badstädterinnen bereits mit sechs Bällen zurücklagen, ging ein Ruck durchs Team. Die TSVlerinnen kämpften sich Ball um Ball heran und setzten Glauchau unter Druck. Die Staffelsteinerinnen zeigten nun eine fehlerfreie Leistung und drehten den Durchgang noch zum 13:11-Erfolg. Nach dieser starken Vorstellung zeigte das TSV-Team einen tollen Siegeswillen, zog im zweiten Abschnitt von Beginn an davon und gewann mit 11:6. Im dritten Satz drehten die Glauchauerinnen auf. Es entwickelte sich ein hochspannendes Match. Die Staffelsteinerinnen wollten sich dieses Spiel aber nicht mehr nehmen lassen und holten sich mit 13:11 den zweiten Sieg an diesem Spieltag. spo
TSV: U. Donath, P. Donath, J. Donath, A. Steinböck, J. Ahles, N. Potzel, S. Potzel