Die vier Aktiven des TSV absolvierten ihre Wettkämpfe im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf erstmals unter den Blicken der neuen Techniktrainerin Iris Coors, die mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden war.


Golf und Silber für Tim Hübner

Tim Hübner (U18) überzeugte im Diskus mit 34,65 Metern und holte sich den Sieg. Den 700-Gramm-Speer warf er 28,23 Meter weit und wurde hier ebenso Zweiter wie im Kugelstoßen (10,22).
Bei den M15 überzeugte Rafael Linz vor allem im Kugelstoßen. Die Weite von 12,78 Metern im letzten Versuch bedeuteten nicht nur den Sieg, sondern auch die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaft. Im Speerwurf belegte er den Rang 2 mit guten 33,25 Metern. Den Diskus ließ er 30,95 Meter weit fliegen, was Rang 3 brachte.
Marc Leuthäußer (M14) belegte beim Diskus (16,31 m) den dritten Platz und mit dem Speer (15,16 m) Rang 4. Die Kugel stieß er 7,07 Meter weit.


Max Hübner mit zwei Siegen

Max Hübner (M13) gewann den Diskuswettbewerb seiner Klasse mit 29,49 Metern und auch mit dem Speer (32,80 m) belegte er den ersten Platz. 8,49 Meter brachten ihm Platz 2 im Kugelstoßen.
Und auch beim Werfertag in Wiesau waren Max und Tim Hübner erfolgreich. Max Hübner überzeugte im Speerwurf mit hervorragenden 35,63 Metern und Platz 1. Auch im Hammerwurf (22,92 m) stand er ganz oben auf dem Treppchen und ebenso im Diskus (28,34 m).
Sein Bruder Tim wurde jeweils Zweiter und erzielte 10,36 Meter im Kugelstoßen, 32,60 Meter mit dem Diskus und 31,90 Meter mit dem Hammer, mit dem er auch bei den Landesmeisterschaften starten darf. tno