Der Eintritt ist wie immer frei. Mit diesem Spiel endet die Vorrunde.
Das Team aus Bayreuth hat nach sieben Spieltagen erst zwei Siege auf dem Konto hat und will unbedingt aus dem Tabellenkeller kommen. Die Staffelsteiner, die mit fünf Siegen und zwei Niederlagen auf Rang 3 liegen, erwartet also ein hartes Stück Arbeit.
Zuletzt verloren beide Teams ihre Spiele. Die Mannen von TSV-Trainer Mario Reitz wollen ihre gute Platzierung halten und die Chancen auf Rang 2 mit einem Sieg wahren. "Die deutliche Niederlage gegen den Post-SV Bamberg vom vergangenen Wochenende hat uns gezeigt, dass wir mit 24 Punkten in der zweiten Halbzeit kein Spiel gewinnen können", fordert Reitz eine Steigerung in der Offensive. Dazu müssen aber nicht nur die beiden TSV-Topscorer Leonard Gärtner und Jonas Boysen, die im Schnitt 17,9 bzw. 15,2 Punkte pro Spiel erzielen, beitragen. Den Wagnerstädtern, die mit einer erfahrenen Truppe um Johannes Ködel und Urgestein Rudi Adler antreten, droht bei einer Niederlage der Sturz auf den letzten Tabellenplatz. Sie werden alles geben, um dies zu verhindern. MBo