Diese erfreuen sich in der Sommerpause immer größerer Beliebtheit. Manche Spieler bestreiten viele Turniere in verschiedenen Orten mit und fahren bis zu 100 Kilometer und mehr, um teilzunehmen. In Mannsgereuth und in Altenkunstadt wurden diese Turniere ausgetragen, bei denen man Tischtennis-Ranglisten-Punkte (TTR) gewinnen, aber auch verlieren kann. Bei jedem Turnier starten an sechs Tischen insgesamt zwölf Teilnehmer.
In den ersten sechs Spielen treffen der TTR-Beste und der TTR-Schwächste sowie der Zweitbeste und der Zweitschlechteste und so weiter aufeinander. Die nächsten Runden werden dann vom Computer ausgelost. Jeder Teilnehmer hat sechs Matches zu absolvieren.
Vor kurzem fanden in Mannsgereuth und in Altenkunstadt Turniere statt. Die Teilnehmer kamen aus ganz Nordbayern, unter anderem vom TTC Wohlbach, TV Konradsreuth, TTC Rugendorf, TTC Stammbach, SpVgg Erlangen und Post SV Nürnberg.
Die beiden Turniere in Altenkunstadt gewann der für den TTC Wohlbach spielende Christian Fredrich. "Es ist ein sehr gutes Training und man bleibt immer in Form, bevor die Saison wieder anfängt", meinte Fredrich. Aus dem Landkreis Lichtenfels nahmen nur wenige Interessierte teil. Dabei ist die Anmeldung einfach. Über die Homepage www.bttv.de kommt man über Turniere zu den Terminen des Bavarian-TT-Race.


Am Mittwoch, 8. August, in Altenkunstadt

Hier sind die Termine und auch die Austragungsorte angegeben. Am Mittwoch (19.30 Uhr) findet beim TTV Altenkunstadt erneut ein Turnier statt. gi