Denn im Heimspielwollen die Schützlinge von Trainerin Christine Gahn die passende Antwort auf die schlechte Leistung aus der Vorwoche geben. Gegner ist der Tabellensiebte TV Hallstadt.

Von Papierform der klare Favorit

;

Von der Papierform ist die SG der eindeutige Favorit. Doch nach dem "Favoritensturz" vergangener Woche gegen den TV Gefrees werden Seufert & Co. sicherlich mit einer Portion Vorsicht ans Werk gehen. Entscheidend wird sein, wie sich die SGlerinnen von diesem Nackenschlag erholt haben und in der Lage sind, die passende Reaktion zu zeigen.

SG-Trainerin Gahn musste die richtigen Worte finden, ihre Mannschaft nach der 22:32-Schlappe wieder aufzubauen. Die gezeigte Leistung, vor allem in der zweiten Halbzeit, war der eines Tabellenführers schlichtweg nicht würdig.

Allein schon aufgrund des Saisonziels ist das SG-Team zu einer passenden Reaktion vor eigenem Publikum gezwungen. Die Fans der SG dürfen gespannt sein, wie die Mannschaft auf diesen Rückschlag reagieren wird.

Reserve erwartet Marktleugast

;

Im direkten Anschluss an die Bezirksoberligapartie spielt die Damen-Reserve an selber Stelle ab 18 Uhr gegen den TV Marktleugast II.

Spitzenspiel für A-Jugend-Mädels

;

Bereits am Samstag (12.30 Uhr, Obermainhalle) erwarten die A-Juniorinnen der SG Kunstadt-Weidhausen den HV Oberviechtach. Die Mannschaften kennen sich bestens aus zahlreichen Duellen der letzten Monate und führen ohne Verlustpunkt die Tabelle der Landesliga an.

Die Mannschaft des SG-Trainertrios Zapf/Sawatzki/Will steht damit vor einer Bewährungsprobe, hat aber in den bisherigen Spielen derart starke Leistungen geboten, dass man mit viel Selbstvertrauen in dieses Spitzenspiel gehen kann.mts