Der FC Hochstadt will in der Kreisklasse 2 Lichtenfels seine Serie von sieben Niederlagen in Schwabthal beenden. Spitzenreiter FC Altenkunstadt/Woffendorf kann am Sonntag einen Verfolger distanzieren, wenn er gegen den Dritten SSV Ober-/ Unterlangenstadt gewinnt.

In der Kreisklasse 3 Itzgrund hat der TSV Staffelstein mit Hut-Coburg eine harte Nuss zu knacken.

Kreisklasse 1 Coburg

SG Schwürbitz/M'zeuln - TSV Neuensorg

Drei Erfolge hintereinander ließen die SG Schwürbitz/Marktzeuln auf Tabellenplatz 6 klettern. Der nächste Sieg ist schon eingeplant, am Samstagnachmittag geht es zu Hause gegen das Schlusslicht Neuensorg.

TSSV Fürth a. Berg - FC Michelau

Eine richtungsweisende Partie könnte das Duell zwischen dem TSSV Fürth am Berg (15.) und dem FC Michelau (13.) werden. "Es wird das weitaus schwerste Spiel, das wir in dieser Zeit haben können. Es wird richtig schwierig, wir müssen den Kampf annehmen", blickt FCM-Trainer Florian Engelmann trotz sieben Punkten aus drei Partien verhalten voraus.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Baiersdorf - SV Bor. Siedlung Lichtenfels

Der FC Baiersdorf (6.) scheint seinen Kahn langsam aber sicher wieder in ruhigeres Fahrwasser zu manövrieren - zehn Punkte aus den letzten vier Begegnungen sind ein Wert, auf dem sich aufbauen lässt. Die Lichtenfelser Siedler (11.) präsentierten sich auswärts zuletzt weniger erfolgreich, warten seit drei Partien auf einen Punkt.

SpVgg Obersdorf - SV Neuses Bei der SpVgg Obersdorf (12.) gab es zuletzt allen Grund zur Freude (2 Siege, 1 Unentschieden). Nachlassen darf das Team um Spielertrainer Steffen Hönninger allerdings nicht und muss gegen den SV Neuses (4.), so gut es geht, dagegenhalten. Dann ist auch gegen die Frankenwälder etwas drin.

SpVgg Isling - SG Roth-Main Nach einem überragenden Zwischensprint ist die SpVgg Isling (7.) in der letzten Zeit etwas aus der Bahn geraten. Zumindest das letzte von drei Heimspielen in Serie solle gewonnen werden. Gegen den Neunten SG Roth-Main, einem der Minimalisten der Liga (21:27 Tore), will Isling seinen einstelligen Tabellenplatz festigen.

FC Altenkunstadt/Woffend. - SSV O-/U'langenstadt

Wenn am 17. Spieltag eine Partie das Gütesiegel "Spitzenspiel" bekommt, dann das Zusammenkommen zwischen dem Führenden FC Altenkunstadt/Woffendorf und dem Drittplatzierten SSV Ober-/Unterlangenstadt. Der FCAW will seinen Platz an der Sonne verteidigen, vor heimischer Kulisse ist man bisher ungeschlagen (7 Siege).

FC Fortuna Roth - TSV Weißenbrunn II

Vier Niederlagen mit 2:20 Toren stehen beim FC Fortuna Roth in der Oktober-Bilanz. Somit wäre ein Dreier für den Tabellen-14. sicher wertvoll, zumal es gegen den zwei Punkte besseren, direkten Konkurrenten TSV Weißenbrunn II (13.) geht.

FC Hochstadt - Schwabthaler SV

So wird das nichts mit dem Klassenverbleib beim FC Hochstadt. Sieben Spiele in Folge ohne einen einzigen Punkt ließen den FCH auf Rang 15 fallen. Der Schwabthaler SV (5.) scheint sich nach einem Zwischentief mit dem 3:0 gegen Küps dagegen wieder gefangen zu haben.

Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Staffelstein II - SV Hut-Coburg

Nachdem es zuletzt danach aussah, dass dem TSV Staffelstein II (15.) die Kehrtwende gelingt, folgte ein 2:3 im wichtigen Spiel in Eicha. Gegen den SV Hut-Coburg (5.) stehen die Zeichen - auch angesichts der 2:8-Hinspielklatsche - für den TSV nicht gut.

SpVgg Dietersdorf - TSV Bad Rodach

Beim 8:0 in Eyrichshof schoss sich die SpVgg Dietersdorf (7.) mal so richtig den Frust von der Seele. Daran will die SpVgg gegen den TSV Bad Rodach (10.) anknüpfen. Die Gäste holten zuletzt nur einen Sieg aus fünf Spielen.

TSV Gleußen - SpVg Ahorn Beim TSV Gleußen (13.) läuft derzeit nicht viel zusammen, vier Pleiten haben verheerenden Einfluss auf die aktuelle Situation; immerhin beträgt der Abstand zum Schleuderplatz noch sechs Zähler. Am Sonntag kommt die SpVg Ahorn (9.), gegen die eine Trendwende eingeleitet werden soll.

DJK/FC Seßlach - SV Tambach

Die DJK/FC Seßlach (8.) geht dank ausgefallenem Spiel ausgeruht in die Partie gegen den SV Tambach, der an Platz 3 stehend ein schwieriger Gegner für die Heimelf sein wird.

Kreisklasse 1 Bamberg

VfL Mürsbach - TSV Ebensfeld II

Als Aufsteiger hält der VfL Mürsbach (8.) im Moment neun Punkte Rückstand auf den ersten direkten Abstiegsplatz, den der TSV Ebensfeld II belegt. Vieles spricht für die Heimelf, schließlich ist die Truppe vom Veitsberg seit vier Begegnungen ohne Punktgewinn.