Im Stadtderby gegen Tabellenführer SC Jura Arnstein unterlag der SCWO mit 1:3.

Die 450 Zuschauer im Waldstadion waren Rekord. So viele kamen seit Gründung des SCW Obermain 2004 noch nie zu einem Punktspiel. Die Kulisse beeindruckte den Spitzenreiter aber nicht. Mit der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen und schnellem Umschaltspiel gewannen die Gäste verdient.

Die Arnsteiner nutzten ihre erste Möglichkeit zur Führung: SC-Spieler Betz (6.) lief allen davon und  schob aus spitzem Winkel zum 0:1 ein. Auf der Gegenseite verpasste Halbhuber (10.) bei einer guten Chance die schnelle Antwort. Die Heimelf verzeichnete zwar mehr Ballbesitz, die besseren Gelegenheiten hatte aber der Spitzenreiter.

SC-Spielertrainer Hopfenmüller zirkelte einen Freistoß an die Latte (28.). Vor der Pause vergab Hopfenmüller (41./45.) zwei weitere Möglichkeiten. Nach dem Wechsel machte er es besser: Hopfenmüller (48.) nahm eine Flanke an und schob zum 0:2 ein. Betz (58.) vergab eine Doppelchance zum 0:3. In den letzten 30 Minuten bäumte sich der SCWO auf. Friedlein (61.) scheiterte mit einem Freistoß an SC-Torwart Wich. Pülz und Püls (63./64.) vergaben per Kopf den Anschlusstreffer. Erst Al Lami (70.) gelang das 1:2 aus Sicht des SCWO.

Doch die Hoffnung währte nicht lange. Nach einer missglückten Abseitsfalle war SC-Angreifer Freitag enteilt und erzielte das 1:3. Bis auf einen Lattentreffer durch Will ließ Arnstein in der Schlussphase nichts mehr zu.

Schiedsrichter Redl (TSV Gestungshausen) leitete das intensiv geführte Spiel ruhig, konsequent und mit Fingerspitzengefühl. 

asch