Staffelstein teilt sich mit Niederfüllbach die Punkte in der Fußball-Kreisliga Coburg. Ebenfalls nur einen Zähler holt die DJK Lichtenfels beim Gastspiel gegen den TSV Bad Rodach.


Kreisliga Coburg

TSV Staffelstein -
TSG Niederfüllbach 1:1

Keinen Sieger gab es im Duell zwischen Staffelstein und Niederfüllbach. Zwar brachte Niclas Fertsch die Hausherren nach nur sechs Minuten in Führung, Cosmin Enuta glich den Spielstand für die TSG jedoch wieder aus (23.). Auch wenn Niederfüllbach nach der Roten Karte für Enuta (73.) in Unterzahl weiterspielen musste, gelang dem TSV Staffelstein kein Treffer mehr. Die Staffelsteiner bleiben damit weiterhin im Tabellenmittelfeld. red

TSV Bad Rodach -
DJK Lichtenfels 4:4

Insgesamt acht Treffer fielen in dieser Begegnung, als Sieger ging nach 90 Minuten aber keines der beiden Teams vom Feld. Sowohl Bad Rodach als auch Lichtenfels verharren damit weiterhin vor Ahorn am Tabellenende. Bis zum sechsten Rang, den aktuell der TSV Staffelstein inne hat, sind es allerdings nur drei Punkte. red


Kreisliga Bamberg

SC Kemmern -
FSV Unterleiterbach 0:3

Konnte der SC Kemmern in den vergangenen Wochen meist, allerdings ohne Erfolg, mithalten, so war er gegen den FSV Unterleiterbach ohne Gewinnchance. Schon in Halbzeit 1 drängten die Gäste durch schnelles Spiel nach vorn auf die Führung. Es schlichen sich aber noch zu viele Fehler ein. Kemmern beschränkte sich auf eine verstärkte Defensive, zog sich bis zu Mittellinie zurück und konnte die Partie noch offen halten. Nach vorn aber ging beim SCK sehr wenig. Nach Wiederanpfiff spielten die Unterleiterbach konzentrierter und gingen durch Bastian Schneider (55.) nach Vorlage von Tobias Eichhorn in Führung. Der gleiche Akteur verwandelte 20 Minuten später einen Foulelfmeter zum 0:2, und einen blitzsauberen Konter nach einer SC-Ecke schloss Tobias Eichhorn (79.) zum 3:0 für seine Farben erfolgreich ab. Es war ein verdienter Sieg der Gäste gegen eine diesmal indisponierte Kemmerner Truppe. gefa

SpVgg Rattelsdorf -
SV DJK Tütschengereuth 6:1

Nachdem in der 7. Minute ein Kopfball der Rattelsdorfer nur die Latte traf, hatte in der Folge der Gast die besseren Chancen. Tütschengereuth ging durch Moustafa, der im Nachschuss erfolgreich war, in Führung (15.). Bereits eine Minute später fiel der Ausgleich: nach Foul an Bischoff im Strafraum verwandelte Imhof den Elfmeter sicher. Nach einer halben Stunde konnte der Gästetorwart einen Freistoß von Merkel nur wegfausten, Beiersdorfer schaltete am schnellsten und schoss zum 2:1 ein.
Nach dem Seitenwechsel drängten die Rattelsdorfer auf die Entscheidung. Nach Foul an Baiersdorfer gab es erneut Elfmeter für die SpVgg. Wieder verwandelte Imhof (62.). Pech hatten die Gäste kurz später mit einem Lattentreffer von Köhler. Grünert erzielte mit einem direkten Freistoß das 4:1 (77.), dem Bischof in der 80. Minute das 5:1 folgen ließ. Den Treffer zum 6:1-Endstand erzielte Welzer drei Minuten vor Spielende per Kopfball nach einer Ecke.

SV Zapfendorf -
TSV Schlüsselfeld 4:2

Matchwinner war der Zapfendorfer Bozkaya, der alle vier Treffer erzielte. So gehörten die ersten 25 Minuten klar den Gastgebern, die jedoch bis zum Wechsel über ein 1:1 nicht hinaus kamen. Gleich nach Wiederbeginn fiel die erneute Führung, doch nach gut einer Stunde Spielzeit glich Schlüsselfeld zum 2:2 aus. Die letzten 20 Minuten standen dann wieder im Zeichen der Hausherren, die durch Tore in der 85. und 87. Min. den "Dreier" endgültig unter Dach und Fach brachten. Für die Gäste traf Alexander Hofmann zum 1:1 und 2:2. red