Der Schwabthaler SV brauchte beim Kreisliga-Nachholspiel am Ostermontag in Isling zu lange, um Druck aufzubauen, und unterlag mit 1:2. Der elftplatzierte TSV Küps holte einen Punkt beim Ligazweiten FC Schwürbitz. Der Reserve des FC Lichtenfels gelang trotz spielerischer Überlegenheit beim Spitzenreiter VfR Johannisthal nicht mehr als ein 1:1-Unentschieden.


Kreisklasse Lichtenfels

VfR Johannisthal -
FC Lichtenfels II 1:1

Der FCL II ließ den ersatzgeschwächten Gastgeber in der ersten Hälfte kaum an den Ball, und der VfR hat es einzig Torwart Tobi Mayer zu verdanken, dass er nicht gleich zu Beginn mit mehreren Toren in Rückstand geriet. Mit einem gut platzierten Flachschuss schaffte es Gutgesell dann in der 38. Minute, den starken Heimtorhüter zu überwinden. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Nach einem Fehler von Gästetorwart Hetzel erzielte Geßlein mit einem satten Linksschuss den Ausgleich. Danach war die Luft etwas raus, und der Großteil der torlosen Restzeit spielte sich im Mittelfeld ab. fh
Tore: 0:1 Gutgesell (38.), 1:1 Geßlein (55.).

SpVgg Obersdorf -
Siedlung Lichtenfels 1:1

Tore: 0:1 Karch (7.), 1:1 Kalb (56.).
SpVgg Isling -
Schwabthaler SV 2:1

Keine 10 Sekunden waren gespielt, da zog der stark aufgelegte SpVgg-Akteur Knauer aus 20 Metern ab und sein Schuss schlug unhaltbar im Torwinkel ein. 10 Minuten später erhöhte Gouadri per Kopfball nach einer Ecke von Knauer auf 2:0. Die Islinger blieben spielbestimmend, doch ein Fehler brachte die Gäste wieder ins Spiel: Den Fehlpass von SpVgg-Torwart Stroe nutzte Spörl, der direkt zu Schaller passte. Aus kurzer Distanz verkürzte dieser auf 2:1 (19.).

Nun übernahmen die Gäste aus Schwabthal das temporeiche Spielgeschehen. Schaller, Spörl, Dinkel und Zurek verwerteten ihre zahrleichen Chancen jedoch nicht. Vereinzelte Konter von Isling wurden schlecht oder gar nicht zu Ende gespielt, und die Heimmannschaft hatte Glück, dass es beim 2:1 blieb. pl

Tore:
1:0 Knauer (7.), 2:0 Gromm (11.), 2:1 Schaller (19.).

Altenkunstadt/Woffendorf -
Oberlangenstadt 3:2

Tore: 0:1 Rollmann (5.), 1:1 Nezaj (17.), 2:1 Zachmann (70.), 3:1 Natterer (76.), 3:2 Kraus (85.).

FC Schwürbitz -
TSV Küps 1:1

Außenseiter Küps wirkte engagierter und spritziger, dennoch kam Schwürbitz mit Ulrich Backert in der 32. Minute zur ersten größeren Chance, die der stark aufgelegte TSV-Torhüter Alexander Frech mit gutem Reflex abwehrte.

Wenig später brachte Andre Paura die Gäste in Führung. Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber druckvoller und temporeicher und kamen dadurch zu einigen Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am überragenden Frech.

In der 55. Minute parierte Frech einen von Ulrich Backert getretenen Foulelfmeter. Nachdem Christian Wich wenige Minuten später in den Strafraum eingedrungen war, stoppte Frech ihn mit einem groben Foul. Wich musste verletzt vom Feld, Frech sah Gelb-Rot (75.). Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Christopher Daumann in der 75. Min. zum 1:1. Nun kamen nur noch die Gastgeber zu Möglichkeiten, aber nicht mehr zum Siegtreffer. hh
Tore: 0:1 Paura (36.), 1:1 Daumann (75./FE).

FV Mistelfeld -
VfR Schneckenlohe 3:1

Tore: 1:0 , 2:0 Gieger (33., 47.), 2:1 Fischer (50.), 3:1 Lang (84.)


Kreisklasse Itzgrund

Anadoluspor Coburg -
TSV Gleußen 1:2

Zwischen den Teams entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie mit sieben Gelben Karten, davon fünf für die Gastgeber. Anadoluspor geriet in der 42. Minute durch ein Eigentor in Rückstand, den sie erst in der 83. Minute ausglichen. Es folgte eine packende Schlussphase, in der Daniel Rubeck kurz vor Schluss der Siegtreffer gelang. di
Tore: 0:1 Uzun (16./Eigentor), 1:1 Jung (83.), 1:2 Rubeck (86.).

DJK Seßlach -
TSV Heldritt 1:1

Zwar erfreulich der Punktegewinn der Gastgeber gegen einen Aufstiegsaspiranten, doch letztlich zu wenig im Abstiegskampf. Die DJK hatte einen Auftakt nach Maß und ging durch einen von Julian Schulz verwandelten Strafstoß früh in Führung. Die hielt bis zur 57. Minute, als Joschka Fischer den Ausgleich besorgte. Danach ging es Schlag auf Schlag: DJK-Spieler Rößner hatte mit einem Lattenkopfball Pech, die Gäste kamen zu einigen gefährlichen Chancen, doch es traf niemand mehr. di
Tore: 1:0 Schulz (5.), 1:1 Fischer (57.).


Kreisklasse Bamberg

FC Viereth -
TSV Ebensfeld II 0:0

Beide Mannschaften zeichneten sich vor allem durch ihre Abwehrstärke aus, doch zu Torschüssen kam es trotzdem, vor allem für die Gastgeber. Ebensfeld verlegte sich auf Konter, die jedoch auch nicht den gewünschten Erfolg brachten. di

SpVgg Lauter -
SpVgg Ebing 8:0

Die Gäste standen von Beginn an auf verlorenem Posten und hätten leicht zweistellig verlieren können, da Lauter zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt ließ. di
Tore: 1:0 Bleil (4./Eigentor), 2:0 Cron (22.), 3:0 Frank (27.), 4:0 Cron (38.), 5:0 Schmitt (43.), 6:0 Cron (58.), 7:0 Schmitt (73.), 8:0 Kreyer (78./Eigentor).