Die Bezirksoberliga-Basketballer des TSV Staffelstein haben am zweiten Spieltag ihren zweiten Sieg gefeiert. Bei der DJK Bamberg II gewann das Team von Interimscoach Christoph Popp mit 99:59 (49:31).

Popp - in Vertretung für den verletzten etatmäßigen Trainer Mario Reitz - sah von Beginn an eine konzentriert agierende Mannschaft auf dem Parkett der Graf-Stauffenberg-Halle.

Topscorer Daniel Saulich

;

Angetrieben von Jonas Boysen und dem an diesem Tag hervorragend aufgelegten Daniel Saulich (18 Punkte) legten die TSV-Korbjäger nach ausgeglichenem Beginn (10:9, 5. Minute) einen Zwischenspurt hin und lagen nach dem ersten Viertel mit 24:15 in Führung.

Im zweiten Abschnitt machten die Gäste so weiter, erarbeiteten sich offensiv gute Abschlussmöglichkeiten und bauten nach 14 Minuten (35:18) die Führung weiter aus. Die Gastgeber aus Bamberg brachten bis zu diesem Zeitpunkt keinen Fuß auf den Boden. Popp instruierte sein Team, die Konzentration hoch zu halten. Bis zum Seitenwechsel blieb der Vorsprung der Staffelsteiner konstant (49:31).

DJK im dritten Viertel von der Rolle

;

Der Gastgeber schien die Partie zu diesem Zeitpunkt bereits aufgegeben zu haben. Während die Staffelsteiner um Klaus Albert und Leonard Gärtner weiter punkteten, gelang den Hausherren im dritten Viertel nichts mehr. Die Gäste bestimmten die Partie nach Belieben, arbeiteten defensiv wie offensiv weiter konzentriert und gewannen auch dieses Viertel mit 26:7. Vor den letzten zehn Minuten führte der Gast mit 75:38.

Coach Popp verteilte nun die Einsatzminuten gleichmäßig über alle Spieler seines Teams, nachdem die Partie bereits entschieden war. So hielten die Bamberger den Rückstand nahezu konstant, verloren den Schlussabschnitt lediglich mit 21:24, was aber an ihrer 40-Punkte-Schlappe nichts mehr änderte.

Christoph Popp sagte im Anschluss: "Im Gegensatz zum ersten Saisonspiel gegen den BBC Bayreuth III haben wir diesmal gezeigt, zu welchen Leistungen wir in dieser Saison in der Lage sein können. Wir haben der DJK zu keinem Zeitpunkt eine echte Chance gelassen und die Begegnung über 40 Minuten kontrolliert. Hervorheben möchte ich unsere geschlossene Mannschaftsleistung. Ich freue mich, dass alle Spieler gepunktet haben."

Topspiel am Samstag

;

Am Samstag (18 Uhr) kommt es zu einem Aufeinandertreffen von zwei noch ungeschlagenen Mannschaften, wenn der BSC Saas Bayreuth in der Adam-Riese-Halle in Staffelstein zu Gast sein wird. MBo

Die Statistik

;

TSV Staffelstein: Saulich (18 Punkte), Albert (17), Boysen (16), Gärtner (15), Feulner, A. (9), Feulner, M. (9), Simon (6), Schneider (4), Banks (2), Schoger (1), Heidenreich (1), Dütsch (1)