Auf dem Programm stand am Vormittag der 1. Höhner Traillauf, wobei die oberfränkischen Meister, ab M/W 20, ermittelt wurden. Am Nachmittag wurden die Kreismeister im Crosslauf der Nachwuchsklassen gekürt. Leider war die Beteiligung beim Trail über anspruchsvolle 17 Kilometer schwach besetzt.


Duo aus Vorra dominiert

Vom Höhner Sportplatz ging es sehr abwechslungsreich bergab-und -auf, ehe vor das Ziel am Sportplatz erreicht wurde. Hier standen Matthias Flade und Sven Starklauf (beide DJK SC Vorra) sowie Sandra Spörl (FT Naila) im Mittelpunkt. Bis Kilometer 11 liefen die beiden DJKler gemeinsam an der Spitze, ehe sich Flade absetzte und mit 1:15:16 Stunden sicher vor seinem Vereinskameraden ins Ziel lief. Dritter und Sieger der M30 wurde Andreas Krenz vom Gastgeber SV Höhn. Auch die der W40 angehörende Sandra Spörl lief mit 1:36:10 Stunden einen souveränen Gesamtsieg heraus und ließ die W30-Siegerin und Gesamtzweite Kathrin Werner (Coburg) klar hinter sich.

Auch beim Trail über elf Kilometer lagen die Gesamtsieger jeweils klar in Front. Bei den Frauen war dies Lea Süß, bei den Männern Lucas Schindhelm, beide vom Gastgeber. Süß, eine ehemalige Spitzenläuferin des LAC Quelle Fürth, schloss sich dem SV Bergdorf-Höhn an, da sie an der Neustadter Realschule als Referendarin tätig ist. Mit 1:12:54 Stunden ließ sie der Siegerin der W30 keine Chance. Noch überlegener lief Lucas Schindhelm den Gesamtsieg der Männer heraus.


Nachwuchsklassen gut besetzt

Zum Teil stark besetzte Starterfelder gab es beim Nachwuchs im Crosslauf. In der U8 über 600 Meter gewann die Neustadterin Emma Heland vor Lilly Gambert (TV Schwürbitz). Bei den Jungs gewann Luca Gräf (Neustadt) vor Moritz Jäger (TSV Staffelstein). In der am stärksten besetzten MU10 siegte nach 1000 Metern Mika Schlott vom SWV Goldlauter vor Hubertus Gerner (LAV Neustadt). Bei den U10-Mädchen hieß die Siegerin Lena Zillig vom TSV Staffelstein, die Amelie Kriwanek (SpVg Ahorn) knapp schlug.
In der U12 überzeugten wieder einmal Angelina Steblau vom TSV Mönchröden und Noah Möller vom TSV Staffelstein.

Auch die U14-Talente hatten die relativ flachen 1000 Meter zu bewältigen. Das Lauftalent Cecil Kümpel vom TSV Mönchröden ließ ihre Vereinskameradin Meline Schäfer, genauso wie Hannes Jäger vom TSV Staffelstein Louis König (SpVg Ahorn) keine Siegchance.
Den Abschluss bildeten die älteren Jugendlichen über 1500 Meter. Die Sieger hießen: Anna Stedtler (TSV Römhild), Hendrik und Valentin Herrmann sowie Mareike Schäfer (alle TSV Mönchröden) und Aryan Heydari (SpVg Ahorn). ze