Bei der dritten Mannschaft des TTL Basketball Bamberg hielt das Team von TSV-Trainer Mario Reitz lange Zeit gut mit, doch die Führung gegen die routinierten Bamberger, die lange Zeit in der Bayernliga gespielt haben, gelang den Basketballern vom Obermain nicht. Mit der vierten Niederlage im siebten Spiel steckt der TSV weiter auf Platz 6 fest.

Ausgeglichene erste Halbzeit

;

Das TSV-Team um Kapitän Jonas Boysen fand gegen den Tabellenvierten gut in die Partie und begegnete dem Gastgeber auf Augenhöhe. So gelang es keiner Mannschaft, einen klaren Vorsprung herauszuspielen. Vor allem das Staffelsteiner Duo Leonard Gärtner (31 Punkte) und Center Klaus Albert (17) hielt gegen den Bayernliga-Absteiger um die beiden Aas-Brüder gut dagegen. Nach dem ausgeglichenen ersten Viertel (19:20) fanden die Bamberger ab Mitte des zweiten Abschnitts besser ins Spiel. Zur Pause lag der TTL mit 40:33 vorn.

Aufholjagd des TSV

;

Zu Beginn der zweiten Hälfte schienen den Staffelsteinern die Felle davonzuschwimmen. Bamberg zog auf 49:33 (23.) davon. Angetrieben von Daniel Saulich, Leonard Gärtner und Klaus Albert kämpften sich die Gäste vom Obermain zurück und verkürzten vom 59:44 (28.) bis zum Viertelende den Rückstand auf sieben Zähler (61:54).

Die Staffelsteiner Aufholjagd war aber noch nicht beendet. In der 33. Minute war der Rückstand auf vier Punkte geschmolzen (63:59). In den folgenden beiden Minuten ließen aber die Feulner-Brüder fünf Punkte an der Freiwurflinie liegen.

Dennoch blieb die Partie bis zum Schluss hart umkämpft. Näher als auf drei Punkte kam der TSV aber nicht mehr heran.

Coach Mario Reitz fand aber auch Positives nach dem Spiel: "Nach der Niederlage gegen den Post SV Bamberg am vergangenen Wochenende ist meine Mannschaft heute mit der richtigen Einstellung in die Partie gegangen. Leonard Gärtner und Klaus Albert haben uns mit ihren Punkten im Spiel gehalten und defensiv genauso hart gearbeitet, wie der Rest der Mannschaft."

Am Samstag gegen Gundelsheim

;

Am kommenden Samstag (18 Uhr, Adam-Riese-Halle) erwartet der TSV den Tabellenachten SV Gundelsheim. "Dann wollen wir uns mit unserem vierten Saisonsieg in der Liga zurückmelden und den Anschluss an die obere Tabellenhälfte halten", sagt TSV-Trainer Reitz. mbo TSV Staffelstein: Gärtner (31), Albert (17), Saulich (9), Boysen (4), Heidenreich (2), M.Feulner (3), A. Feulner (1), Banks, Dütsch, Schoger, Schuberth, Birkner