Wer am Samstag im Bad Staffelsteiner Stadion war, konnte beobachten, mit welcher Begeisterung, Freude und auch Können die Jüngsten des Leichtathletikkreises Oberfranken West bei ihrer Meisterschaft am Start waren. Die Wettbewerbform für die Jüngsten der Klassen U12, U10 und U8 wurde vor einigen Jahren vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) als Konzept vorgestellt, um die Kinder wieder mehr für die Leichtathletik zu begeistern.


Kinder wurden in Teams gelost

Der TSV Staffelstein ist seit Jahren der einzige Verein, der dieses Konzept auf dem Sportplatz umsetzt und sich wieder als ein ausgezeichneter und versierter Gastgeber präsentierte. Auch die Morgenkühle hielt die Kinder nicht davon ab, sich mit Begeisterung ihrer Aufgabe zu stellen. Das Besondere dieses Kinderleichtathletik-Mannschaftswettbewerbes ist, dass die Teams, zwischen vier und sechs Kinder, aus verschiedenen Vereinen zusammengewürfelt werden. Insgesamt wurden neun Teams in den drei Altersklassen gebildet.
Vier Disziplinen waren zu bewältigen: der Teamweitsprung nach einer gewissen Zeit, ein Sprint, Ballweitwurf und eine Geländelaufstaffel mit Zielschießen. Am Ende durften sich alle als Sieger fühlen, denn jeder bekam eine Medaille und eine Urkunde überreicht.
In der U8 gewann das Team 1 mit Madlen Gräbner (TV Strössendorf), Leonard Walter, Lilly Gampert, Luis Gambert (alle TV Schwürbitz), Julius Gründel, Philip Bayer, Marius Jaida (TSV Staffelstein) vor Team 2 mit den vier Schwürbitzern Luisa Pornschlegel, Mathilda Weis, Philipp Pohl, Ameli Walter, dem Ahorner Simon Rössler und der vereinslosen Magdalena Plenert.
Zwei erste Plätze gab es von der U10 zu vermelden. Daran waren beteiligt Linda Taubmann, Abid Alkjlani, Elias Gemeinhardt (alle Spvg Ahorn), Leni Rose, Ben Jiptner, Tim Bayer, Anna-Sophie Zahner (alle TSV Staffelstein), Finn Müller, Leopold König, Katharina Degen (alle TV Schwürbitz), Elisabeth Nothum (TV Strössendorf) und Sophie Plenert (ohne Verein).
In der Klasse U12 setzte sich das Team mit Fiona Hoffmann, Dana Feil (TS Lichtenfels), Annalene Henkel, Sophie Gräbner (beide TV Strössendorf) und Selina Förtsch (TSV Staffelstein) durch. Dahinter lag die Gruppe mit Paulina Gampert (TV Schwürbitz), Konstantin Linz, Hannes Jäger (beide TSV Staffelstein), Lilly Schneiderbanger und Lea Schneider (beide Spvg Ahorn).


Tolle Organisation vom TSV Staffelstein

Das Organisationsteam unter der Leitung von Sandra Nossek und Kurt Herbicht leistete mit der Unterstützung von den teilnehmenden Vereinen vorzügliche Arbeit. Aus dem großen Leichtathletikkreis Oberfranken West waren mit TSV Staffelstein, TV Schwürbitz, TV Strössendorf, TS Lichtenfels und Spvg Ahorn lediglich fünf Vereine vertreten.
Argan Heydari, ein 16-jähriger Afghane, der in Ahorn lebt, zeigte als Kampfrichter beim Geländelauf eine erstaunlich konzentrierte Leistung. ze